Zum Inhalt

Vom Bahnhof zum Brechtbau in wenigen Minuten

Wer mit dem Zug in Tübingen ankommt, kann zu Fuß in gut 20 Minuten am Brechtbau sein. Man hält sich vom Bahnhof aus erst einmal rechts und geht an einer Reihe von Ladengeschäften entlang, bis man vor dem Epple-Haus steht – das ist leicht an den vielen Grafitti zu erkennen. Hier überquert man nach links die Straße, und ab da geht es praktisch immer geradeaus der Straße entlang: Über den Neckar, die Mühlstraße hoch, und dann nach einem Rechtsknick die Wilhelmstraße immer geradeaus. Wenn man an einem Irish Pub, einem Fitnesscenter und einem Dönerstand vorbeigekommen ist, steht man vor dem Brechtbau mit der Adresse Wilhelmstraße 50.

Aber zugegeben, auf dieser Strecke zeigt sich die Stadt nicht unbedingt von ihrer schönsten Seite.

Wer also lieber mit dem Bus fahren möchte, kann vom Hauptbahnhof aus die Buslinien 1, 2, 6, 7 oder 21 nehmen. Es gibt also alle paar Minuten eine Verbindung. Die Busse fahren in aller Regel an den Bussteigen E und G ab, und als Ziel steht „Pfrondorf“, „Waldhäuser Ost (WHO)“, „Lustnau“ oder „Egeriaplatz“ oben dran. Nach 6 Minuten Fahrtzeit kommt der Bus direkt am Brechtbau vorbei, und man kann kurz drauf an der Bushaltestelle Lothar-Meyer-Bau aussteigen. Von da aus sind es nur noch ein paar Schritte zurück.

  • Buslinie 1 fährt alle 15 Minuten, Bahnsteig G
    Richtung: Lustnau/Herrlesberg/Pforndorf
  • Buslinie 2 fährt alle 15 Minuten, Bahnsteig E
    Richtung: Waldhäuser Ost (WHO)
  • Buslinie 6 fährt alle 30 Minuten, Bahnsteig E
    Richtung: Waldhäuser Ost (WHO)
  • Buslinie 7 fährt alle 15 Minuten, Bahnsteig G
    Richtung: Lustnau/Eichhaldenstraße/Pfrondorf
  • Buslinie 21 fährt alle 30 Minuten, Bahnsteig I
    Richtung: Egeriaplatz

Übrigens: Rückwärts funktioniert das nicht so einfach, denn die Wilhelmstraße ist eine Einbahnstraße. Wer vom Brechtbau zum Bahnhof möchte, muss erst zur Hölderlinstraße und der gleichnamigen Bushaltestelle pilgern …

Hier findet Ihr eine Übersichtskarte von Tübingen!

 

Veröffentlicht inAllgemein

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.